Stiftung Mercator

Themen der Netzwerkarbeit

Foto: Simon Bierwald Rechte: Stiftung Mercator

Während der Projektlaufzeit wurden den Projektschulen Qualifizierungsangebote in den Netzwerken gemacht, welche auf die Entwicklung eines sprachsensiblen Fachunterrichts als durchgängiges Prinzip in allen Fächern, beginnend mit verschiedenen Fachbereichen oder Jahrgangsstufen zielten:

Themen der Netzwerkarbeit in den regionalen Netzwerken:

 

  • Die Vision der sprachsensiblen Schule 
  • Grundlagen der sprachsensiblen Unterrichts- und Schulentwicklung 
  • Sprachsensible Unterrichtsentwicklung als Motor der Schulentwicklung: Sprachhandlungen, Textsorten (Beispiel: Diagramme) und Operatoren - Aufgaben sprachsensibel konstruieren – Schreiben, Lesen, Wortschatz im sprachsensiblen Unterricht  
  • Interaktion im sprachsensiblen Unterricht und Erfolgsfaktoren des sprachsensiblen Unterrichts 
  • Kollegiale Hospitation und Unterrichtsreflexion 
  • Handlungsfeld Schulkultur: Mehrsprachigkeit und Diversität als Bildungsressourcen 
  • Rollen und Funktionen in Netzwerken innerhalb und außerhalb von Schule – Arbeit in Professionellen Lerngemeinschaften 
  • Den Veränderungsprozess begleiten - Maßnahmen auf dem Weg zur sprachsensiblen Schule.

 

Themen des Schulleitungsnetzwerks:

 

  • Sensibilisierung 
  • Unterrichtsentwicklung als Motor der Schulentwicklung 
  • Die sprachsensible Schule 
  • Den Veränderungsprozess gestalten 
  • Kollegiale Hospitation als Motor der Schulentwicklung 
  • Mehrsprachigkeit als Handlungsfeld der Schulkultur in der sprachsensiblen Schule 
  • Vielfalt in der Schule - Schule der Vielfalt, Kulturwandel 

 

 

 

Die Ergebnisse des Projekts „Sprachsensible Schulentwicklung“ finden Sie unter Publikationen

Weitere Materialien finden Sie auch unter dem Link: http://www.kommunale-integrationszentren-nrw.de/sprachsensibel